Ist die Erde eine Scheibe?

 

Professor Dr. Hajo Müller ist ein Schulfreund von Karo. Blonde, halblange Haare und niemals eine Krawatte. Er arbeitet an irgendeinem Institut für Astrophysik. Karo sagt, er sei hochintelligent. „Das bist du doch auch, oder?“ frage ich meinen Mann.

Bei seinem Besuch gestern hatte Professor Müller sein neues Buch dabei. „Gibt es eine zweite Erde?“ Der Einband zeigte die Erde frei schwebend im All. Sie war rund wie ein Ball. Sein Buch liegt vor mir auf dem Tisch. Ich tippe mit dem Finger auf das Foto: „Da hat aber jemand mit Photoshop nachgeholfen.“ „Wie meinen Sie das?“ „Die Erde ist nicht rund“, erkläre ich ihm. „Satelliten haben sie vermessen und herausgefunden, dass sie die Form einer Kartoffel besitzt.“ „Die Aufnahme wurde aus  großer Entfernung gemacht“, antwortet er. „Trotzdem ist die Erde nicht so rund, wie sie auf diesem Foto aussieht.“ Um die Einzelheiten besser erkennen zu können, schiebe ich das Buch direkt in den Lichtkegel der Tischlampe. „Fotos“, fahre ich fort, „bilden die Wirklichkeit mittels einer komplexen Technologie ab. Sie erfinden sie quasi neu und schwups wird aus einer Kartoffel eine Kugel.“ „Es waren Astronauten oben“, sagt der Professor, „sie haben die Erdkugel mit ihren eigenen Augen gesehen.“ Er schiebt das Buch wieder näher zu sich heran. „Sieht nicht jeder im Grunde nur das, was er sehen möchte?“ „Es gibt naturwissenschaftliche Gesetze“, sagt Professor Müller. „Die von Menschen definiert wurden.“ „Was ist falsch daran?“ „Nichts“, antworte ich, „aber es waren eben Menschen.“ „Seit Newton ist die Existenz von Gravitations- und Rotationskräften eine bewiesene Tatsache.“ „Und morgen kommt jemand anderes und beweist genau das Gegenteil.“ „Zum Beispiel?“ „Vielleicht ist die Erde ja doch eine Scheibe“, überlege ich, „platt wie ein Surfbrett. Irgendwann fallen wir alle am Rand herunter.“ „Dann wäre Amerika nie entdeckt worden“, wirft er ein. „Oder die Erde ist größer als wir denken. Wenn wir das Land hinter dem Horizont nicht erkennen, kann es auch daran liegen, dass unsere Sehstärke nicht ausreicht. Alles andere wären dann Ammenmärchen, erdacht von Leuten, die ihren Augen nicht trauen.“ 

Ein Gedanke zu „Ist die Erde eine Scheibe?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.